Escolar – Partner der Akademie Messe Frankfurt: Seminare und Messetrainings
escolar – FAIR EXCELLENCE

Akademie Tipps: 3 Quick-Wins für Ihren Standbau

Erstellt am: 01.05.2017

Quick-Win #1
IMAGE und BRANDING

Stellen Sie sicher, dass Ihr Standdesign, die Wertigkeit, das „Look&Feel“ sowie Materialien Ihres Messestandes zu Ihrem Firmenimage und zu Ihren Firmenwerten passen. Ihr Messestand ist eine temporäre Firmenrepräsentanz und spiegelt entsprechend Ihr Unternehmen nach außen wieder.
Wie das Image – das Sie versuchen aufzubauen – Ihre Zielgruppe ansprechen soll und auf diese optimiert werden muss, soll auch Ihr Messestand auf Ihr „Image-Konto“ einzahlen. Hochglanz-Messestände für eine bespielsweise „hemdsärmlige“ Zielgruppen sind also nicht zu empfehlen.

 Akademie escloar Messeplanung Standbau

 

Quick-Win #2
WENIGER EINSETZEN UND GEKONNT MEHR ERREICHEN

Setzen Sie Ihr Budget effizient ein. Stellen Sie einzelne gewohnte Bestandteile des Messestandes in Frage oder auf den Prüfstand. Wird durch jedes Standbauelement ein in Relation zu den Kosten stehender Mehrwert erzielt? Wird als simples Beispiel wirklich ein Wasseranschluss benötigt oder kann die Kaffeemaschine auch mit Wasser aus Flaschen betrieben werden? Muss es wirklich die High-End Lösung in Sachen Multimedia sein oder ist Ihre Zielgruppe vielleicht auch mit einer leicht modifizierten Variante ebenso beeindruckt?
Auch ganze Messeteilnahmen sollten regelmäßig hinterfragt werden, um Automatismen vorzubeugen.

Kosteneffizienz im Messebau 

 

Quick-Win #3
DIENSTLEISTERMANAGEMENT UND PROJEKTMANANGEMENT

Planen Sie Ihre Messen frühzeitig und beziehen Sie Ihre Dienstleister rechtzeitig und langfristig in Ihre Planungen ein. Eine frühzeitige Planung vermeidet unnötige Kosten und garantiert, dass alle eingebundenen Unternehmensbereiche und Dienstleister ausreichend disponieren und kalkulieren können.

Eine langfristige Dienstleisterbeziehung sparte interne Koordinationskosten und garantiert eine durchgehende Qualität. Auch der Wiedereinsatz von z.B. Standbauelementen durch die Nutzung eines festen Messebaupartners kann das Budget reduzieren und zu einem durchgehenden „Look&Feel“ führen. Selbstverständlich sollten Sie trotzdem in regelmäßigen Abständen, z.B. alle 3 Jahre, den Dienstleister in Frage stellen und im Wettbewerb Kosten und Kreativität überprüfen.

Viele Praxisbeispiele zu diesen drei Punkten und weitere nützliche Tipps und Informationen rund um kosteneffiziente Messestandplanung gibt’s im Seminar „Crashkurs Standbau & Messedesign“ – melden Sie sich jetzt an!


zurück
 

News und Updates




Newsletter

Wir informieren Sie bequem per E-Mail über verschiedene News und Updates.
E-Mail

anmelden
abmelden